Pflanze des Monats


März 2017

Buschwindröschen Hahnenfußgewächse

(Ranunculaceae)

 

Merkmale.

Fünf bis 25 cm hohe und zarte Waldblume. Pro Stängel eine leuchtende weiße (Auch rötlich überlaufene), 2-4 cm große Blüte aus meist sechs Blütenblättern. Etwa in der Mitte des Stängels entspringt ein Quirl aus drei zerschlitzten Blättern. Blütezeit März bis Mai.

Vorkommen.

Laub und Mischwälder.

Wissenswertes.

Das Buschwindröschen ist ein typischer Frühjahrsblüher des Waldes ("Osterblume"). Es entfaltet seine Blätter ab Februar und seine Blüten ab ab Mitte März, solange die Bäume über ihm noch unbelaubt sind. So nutzt es optimal das im Wald begrenzte Lichtangebot. Nicht selten streckt es seine Blätter durch die Schneedecke hindurch. Die Blüte hält an, bis die Bäume Laub tragen. An geeigneten Standorten bildet es große Bestände aus.

 

Quelle Artikel : Dr. Stefan Raps, Kosmos Naturführer für unterwegs, Frankh-Kosmos-Verlags-GmbH  Co. KG., Stuttgart , 2006; S. 18 f.

 

Quelle Bild : https://naturfotografen-forum.de/data/media/29/Buschwindrschen_5.jpg